Tag Archives: Zukunftsmärkte

Virtuelle Welten sind im Trend

Laut einer Studie von Gardner betreiben 2012 sieben von zehn Unternehmen eigene virtuelle Welt. Heute scheitern 9 von 10 Unternehmen, die sich in virtuellen Welten tummeln, binnen 18 Monaten.

Die Ursache dafür ist in den meisten Fällen eine fehlende Strategie. Oft scheint die einzige Message “Wir sind dabei” zu sein oder der Glaube man sei “cool” ohne eine realistische Einschätzung der Aktivitäten, um das Angebot auch attraktiv für den Nutzer zu halten. Dummerweise sieht es auf Seiten der Beratungunternehmen nicht viel anders aus. Auch hier herrscht in erster Linie die Meinung vor “Dabei sein ist alles” und es fehlt an tragfähigen Konzepten. Somit haben die selbsternannten Web 3D Spezialisten viel Erde verbrannt.

Es kann nun aber nicht darum gehen, virtuellen Welten den Rücken zu kehren. Stattdessen muss der Hype nun einer realistischen Einschätzung und strategischen Planung weichen. Aktuell liegt ein zu starker Fokus auf der Technik, die Ausrichtung auf die Nutzer und ihre Interessen dagegen ist zu gering.

Es wird die Chance vertan aus einer zweidimensionalen Website eine dreidimensionale Web-Welt zu machen. Was dies für Kundenbindung oder Absatzförderung bedeuten kann, sollte sich kein Entscheider entgehen lassen.

Advertisements

Der Web 2.0 Report


Der Web 2.0 Report von Z_punkt liefert eine umfassende Analyse des Phänomens Web 2.0 im deutschsprachigen Raum.
Was ist dran am Web 2.0? Steht uns eine zweite .Com Blase bevor? Wo sind die funktionierenden Geschäftsmodelle?
Der Report analysiert Web 2.0 aus drei Perspektiven: User, Business und Technik. Und er versucht Antworten zu finden auf die wichtigsten Fragen für Entscheider: Was bringt Web 2.0 für das Business?

Die Themen
Hype oder Quantensprung? Der Hype wird verschwinden, das Phänomen wird bleiben….
Das Netz erfindet sich neu. Eine neue Netzkultur der Informationsflüsse entsteht…
Web 2.0 verändert das Geschäft. Unternehmensorganisationen werden sich verändern…
Web 2.0 ist erst der Anfang…
drei Entwicklungslinien werden aufgezeigt:
• User-Driven Economy: Der User wird zum Wertschöpfungspartner
• Cybersourcing: Geschäftsfunktionen werden ins Netz ausgelagert
• Mash Up Your Business: Zukunftsmärkte sind Schnittstellenmärkte
mehr…