Web 2.0 läßt mobiles Internet explodieren

Bis 2013 wird es eine Verdreifachung von derzeit 577 Millionen mobilen Webnutzern auf 1,7 Milliarden Abonnenten für mobile Internet-Services geben. Dies stellte Juniper Research im Report „Mobile Web 2.0: Leveraging Location, IM, Social Web & Search 2008–2013“ fest. Die Haupttreiber hinter dieser Entwicklung sind anwenderorientierte mobile Web-2.0-Services und die steigende Verbreitung von 3G-Netzen. Eine wesentliche Voraussetzung für eine erfolgreiche Entwicklung ist eine wirklich offene Bereitstellung des mobilen Webs. Um wirtschaftlich davon zu profitieren, sei es für Unternehmen wichtig, innerhalb der Wertschöpfungskette verstärkt zusammenzuarbeiten.

Wichtige Services werden Social Networking auf dem Handy, Instant Messaging, nutzergenerierte Inhalte und standortbezogene Services sein. Diese Services sind gerade in Verbindung mit mobilem Internetzugang besonders attraktiv.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: