Bildung 2.0

Das Bundesbildungsministerin will die Bildungsangebote im Web 2.0 ausbauen und sucht nach zündenden Ideen!

Web 2.0 eröffnet ganz neue Möglichkeiten für das Lernen, das Wissen und die Verwaltung von Informationen. Um diese Möglichkeiten für die Bildung nutzen zu können, hat das Bundesbildungsministerium eine Ausschreibung zur Weiterentwicklung und zum Einsatz von Web 2.0-Technologien in der beruflichen Qualifizierung gestartet und stellt dafür 30 Mio. Euro zur Verfügung.

Dazu gibt´s auch gleich den Bericht der Expertenkommission vom 12. März 2007…

Am 11.July 2007 fand im BMBF eine Gesprächsrunde zum Themenbereich “Web 2.0″ und Bildung statt…

und hier die sie nun die Ausschreibung vom 30.01.2008

Ausgangsthese: “Deutschand braucht eigene wettbewerbsfähige Web 2.0 Anwendungen”.

Bisher war den Nutzerinnen und Nutzern die Herkunft einer Anwendung ziemlich egal, entscheident ist die Funktionalität und der Inhalt und ob es dem jeweiligen Nutzungsbedarf entspricht. Warum sollte sich das ändern?
Ich frage mich auch: läßt sich Web 2.0 “von Oben” verordnen? Web 2.0 ändert (Unternehmens)Strukturen und
(Unternehmens)Kulturen. Ist das wirklich gewollt? Da ist auch eher das Problem in Deutschland für Web 2.0 zu finden. “Warum sollten wir etwas ändern, haben wir doch schon immer so gemacht?” Und – sind da nicht Konflikte zwischen dem BMBF und dem Erfinder des Bundestrojaners und der Hüterin der Urheberrechtsnovelle vorprogrammiert?
Den digital natives brauchen wir nicht zu erklären wie Web 2.0 funktioniert. Die nutzen es und entwickeln Geschäftsmodelle wie studiVZ und MeinProf.de u.v.a.m.. Hier wäre eher etwas Förderung bezüglich einer größeren Sensibilität gegenüber der Freigabe der eigenen Daten gefragt. Was passieren kann wenn Communities zur Ware werden hat der Verkauf von Flickr an Google und von StudiVZ an Holtzbrink gezeigt.Wichtiger wäre die Nutzungskompetenz der digital immigrants zu erhöhen, damit die Anwendungen die vorhanden sind auch genutzt werden.
Wäre da ein staatlich gefördertes Web 2.0 for Dummies nicht sinnvoller als ein staatlich gefördertes D-eb 2.0?

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: